Öffnungszeiten 
 

Jeden Tag:      17.30–20.30 


Hindu Temple Luzern 


Bahnhofstrasse 19A

6037 Root 
 

T  +41 41 450 02 84  

 

 

 

 
 
 


Über uns

 

Über uns 

Tamilische Bürgerleben seit mehr als 30 Jahren in der Schweiz. Aus der Flucht wurde im Laufe der Jahre ein Aufenthalt auf Dauer. Unsere Kinder wuchsen und wachsen im schweizerischen Umfeld auf, sprechen Schweizerdeutsch und sind ebenso wie ihre Eltern gut integriert. Ein Leben in der „neuen Heimat Schweiz“ sollte jedoch nicht ohne die verehrten und geliebten Götter und Göttinnen erfolgen. Auch ihnen wurde neue Heimstätte und Orte geschaffen. Mittlerweilen gibt es beinahe 20 Hindu Tempel in der Schweiz. Im Kanton Luzern leben cirka 2000 tamilische Personen. 


Geschichte unseres Tempels 

Am 01. Juli 1991 wurde unser Tempel im Emmenbrücke LU, im Sonnenhof bei der Caritas im obersten Stock eröffnet. Jeden Freitagabend trafen sich die Gläubigen während 3 Stunden zum Gebet. Am 20. Januar 1992 bis zum 06. Juli 2000 war unser Tempel in der St. Karli Kirche an der Spitalstrasse 93, Luzern. 

Doch für die 400 tamilischen Familien im Kanton Luzern wurde der Raum schon bald zu eng, das Bedürfnis nach einem eigenen Tempel wuchs. 


Seit dem 07. Juli 2000 ist unser Tempel an der Bahnhofstrasse 19a in Gisikon-Root. 

Bei der Einrichtung halfen Tempelbesucher, den Verein tatkräftig mit. Die Statuen der Götter wurden allesamt in Indien gefertigt und von dort in die Schweiz gebracht. Im Juli 2000 konnte die feierliche Tempeleinweihung durchgeführt werden. Seit her findet hier zweimal pro Woche, Dienstag – Freitagabends, die Puja statt. Neben vielen anderen hinduistischen Feiertagen wird jedes Jahr im Juli / August mit einem zehntägigen Fest an die Tempeleröffnung erinnert. 

Geführt wird der Verein von einem Siebenköpfigen Vorstand, der wiederum vom Mitglieder gewählt wurde. Alle Arbeiten im Verein sind freiwillig und werden nicht ausbezahlt.