Öffnungszeiten 
 

Jeden Tag:      17.30–20.30 


Hindu Temple Luzern 


Bahnhofstrasse 19A

6037 Root 
 

T  +41 41 450 02 84  

 

 

 

 
 
 


Über Uns

 

1. Wer sind wir 

Die Tamilische Hindu Kultur-Gemeinschaft Luzern ist ein - im Handelsregister eingetragener - Verein im Sinne von Art. 60 des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Root LU. 


1.1. Die Organe des Vereins sind: - Die Mitgliederversammlung - Der Vorstand - Der Vorsteher - Die Revision Stelle 



1.2. Zweck Die Tamilische Hindu Kultur bezweckt den Aufbau,den Zusammenschluss, die Stärkung und die Pflege der tamilischen Kultur, Sprache und ihrer Religion. Zu diesem Zweck dient - im Bedürfnisfall - die religiöse Betreuung der Gläubigen ab Geburt bis zum Tod durch regelmässige Gottesdienste, Segnungen, Spenden, gewissenhafte Seelsorge und soziale Hilfestellungen. 


1.3. Dazu stehen zur Verfügung: - ein Amman Hindu Tempel in Luzern - eine Bibliothek über die tamilische Bevölkerung, welche die Hindu Religion 


fördert - eine Beratungsstelle für in der Schweiz wohnhafte Tamilen welche für die Bewältigung sozialer Probleme Beistand und Hilfe benötig.


weitere Aufgaben sind: - Der Verein pflegt die Kontakte und Zusammenarbeit mit anderen kulturellen und religiösen Institutionen und Personen in der Schweiz und Sri Lanka - Der Verein leistet geistige und materielle Hilfe für ihre Mitmenschen im Norden und Osten von Sri Lanka, welche durch Bürgerkrieg oder Naturkatastrophen in Not geraten sind. 


1.4. Wie werde ich Mitglied? 


Wenn Sie interessiert sind, nehmen Sie zuerst als Gast an Veranstaltungen teil. Sind Sie weiterhin interessiert, stellen Sie einen Antrag für Mitgliedschaft. Ihr Antrag wird vom Vorstand geprüft. Als Mitglied bezahlen Sie pro Monat einen Beitrag von 10.00 Fr.


Regeln Im Tempel 

Ein Hinduistischer Tempel ist ein heiliger Ort. Durch aufwändige Rituale und Zeremonien wurde der Tempel geweiht und den Statuen, welche für die Gottheiten stehen, göttliche Kraft verliehen. Nach hinduistischem Glauben ist der Tempel nun von göttlicher Energie erfüllt. Nichts, was den Ort verunreinigen und entweihen könnte, darf in die Nähe oder in den Tempel gebraucht werden. Es gilt deshalb folgende wichtige Regeln zu beachten: 


Körperpflege vor dem Tempelbesuch ist selbstverständlich. 

Am Tag des Tempelbesuchs sollte auf den Konsum von Fleisch, Fisch und Alkohol verzichtet werden. 

Tiere dürfen nicht mitgeführt werden. 

Schuhe müssen ausgezogen werden. 

Die Schreine der Götter dürfen nicht betreten werden. 

Fotografieren und Videoaufnahmen sind während der Puja untersagt oder nur mit spezieller Erlaubnis dem Verein gestattet. 

Aus religiösen Gründen dürfen Frauen während ihrer Periode den Tempel nicht betreten. 



Füllen Sie das Formular aus und kreuzen Sie hier Ihre Wahl an: